Nachtumzug in Bartenbach und Tiermaskenumzug in Bühl

Am letzten Freitag den 25. Januar 2019 hatten uns die Meerbachhexen zu Ihrem Nachtumzug nach Bartenbach eingeladen. Ab 18.00 Uhr traf man sich dort am Dorfplatz zum Guggenfez wo neben fetziger Musik mit Essen und Getränken für das leibliche Wohl bestens gesorgt war. Pünktlich um 19.59 Uhr starteten wir gemeinsam mit über 20 anderen Gruppen den Umzug durch den Ort und auch ohne Fackeln, die aus Sicherheitsgründen nicht mehr verteilt wurden, war der Umzug ein tolles Erlebnis. In der Halle wurde dann bei der „Hexenkesselparty“ bis spät in die Nacht gefeiert und gelacht. Sonntags ging es dann auch schon wieder weiter, denn um 9.00 Uhr traf man sich beim Bürgerstüble zur Abfahrt mit dem Bus nach Bühl. Dort findet alle 4 Jahre dieser Umzug der besonderen Art statt, an dem nur Hästräger mit Tiermasken teilnehmen dürfen – und wir waren dabei! Die weite Busfahrt war ein schönes Gemeinschaftserlebnis und trotz der frühen Stunde wurde schon kräftig gebabbelt und gelacht. Wie im Flug verging die Zeit bis zur Pause am Rasthof. Dort packte jeder sein mitgebrachtes „Fingerfood“ aus und es wurde schnell ein herrliches Büfett aufgebaut. Alle griffen bei den tollen Leckereien kräftig zu, denn für jeden Geschmack war etwas dabei. Gestärkt konnte nun die Weiterfahrt angetreten werden und gegen Mittag erreichte unser Bus dann Bühl. Dort konnte man noch kurz das Narrendorf besucht bevor man sich um 13.30 Uhr zur Umzugsaufstellung traf. Wir starteten mit der Laufnummer 46 den gut einstündigen Umzug durch Bühl. Es machte richtig Spaß, an die vielen kleinen und großen Zuschauer am Straßenrand Süßigkeiten zu verteilen und das tolle Wetter tat das Übrige zu dem schönen Nachmittag.

 

Gestärkt konnte nun die Weiterfahrt angetreten werden und gegen Mittag erreichte unser Bus dann Bühl. Dort konnte man noch kurz das Narrendorf besucht bevor man sich um 13.30 Uhr zur Umzugsaufstellung traf. Wir starteten mit der Laufnummer 46 den gut einstündigen Umzug durch Bühl. Es machte richtig Spaß, an die vielen kleinen und großen Zuschauer am Straßenrand Süßigkeiten zu verteilen und das tolle Wetter tat das Übrige zu dem schönen Nachmittag.

Nach dem Umzug ging dann im ganzen Ort die Narrenparty weiter und es wurde überall kräftig gefeiert, gesungen und gelacht. Viel zu bald mussten wir leider um 17.30 unsere ca. 3 stündige Heimfahrt mit dem Bus antreten. Doch die Busfahrt verging wie im Fluge und abends stiegen alle glücklich und ausgepowert in Heiningen aus dem Bus aus. Was für ein toller Tag!

Terminvorschau:

 

Sonntag 03.02.2019 Narrensprung in Rechberghausen

Samstag 09.02.2019 Narrenparty in Aichelberg

Samstag 16.02.2019 Umzug in Lorch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0