Achtung: Statt in der Schulaula findet "Dui do ond de Sell" in der Heininger Voralbhalle statt.

Seifenkistenrennen in Süßen

Die Narrengruppe "Jetztischdrdeifellos" hatte am Samstag, den 10.06.17, alle umliegenden Zünfte zu ihrem jährlichen Narrenkistenrennen eingeladen. Mehrere Tage vorher testeten einige Mitglieder der Kirschkernspucker mit einem Probelauf die selbstgebaute Seifenkiste "Starenexpress" und befanden diese für startfähig und voll schnell.

Bei tollem sonnigen Wetter machte sich das Rennteam mit Fahrer Manne, Bremser Ralf und 4 Anschiebern, sowie einer stolzen Zahl von Anfeuerern auf den Weg nach Süßen. Dort hatten sich schon zahlreiche andere Zünfte mit ihren selbst entworfenen und gebauten Rennmaschinen eingefunden. Bei musikalischer Unterhaltung durch die Guggenmusiker "Kocher Fetza" und Bewirtung durch die Gastgeber konnten sich die einzelnen Teams vor dem Rennen noch stärken. Um 14:00 Uhr fiel dann der Startschuss für den ersten Lauf.

Die Rennstrecke, ein ca. 700 m langer Feldweg war auf halbem Weg mit einem Boxenstopp unterbrochen. Am Start, sowie am Boxenstopp, mussten die Seifenkisten in einem markierten Bereich angeschoben und auf Fahrt gebracht werden. Beim Boxenstopp bekamen der Fahrer Manne und der Bremser Ralf von einem "Boxenluder" je einen Becher Sekt überreicht, der zügig getrunken werden musste, ehe die 2 Anschieber die Seifenkiste mit voller Kraft für den 2. Abschnitt der Rennstrecke anschieben mussten. Zum Rennen hatten sich 10 Teams angemeldet, die in 2er Gruppen im K.-o.-System gegeneinander antraten. Wir hatten die Startnummer 6 und unser erster Gegner waren "die Schlümpfe". Ihr Wagen sah sehr schnittig und schnell aus, aber wie es sich zeigte, hatte sie gegen uns keine Chance und konnten das Ziel mit großem Vorsprung als Erster erreichen. So kämpfte sich unser "Starenexpress" Durchgang für Durchgang weiter durchs Feld, bis man zum Schluss im Finale um Platz 1 dem Gegner "Schengawurscht" aus Süßen gegenüberstand. Kopf an Kopf erreichten beide den Boxenstopp, doch unser Gegner konnte etwas schneller zum 2. Rennabschnitt starten. Diesen Vorsprung holte unsere Rennmaschine leider nicht mehr auf und rasten nur knapp nach dem Gegner durchs Ziel und beendeten das Rennen mit einem wirklich verdienten 2. Platz.

Bei der Siegerehrung bekam natürlich jedes Team einen Preis und es wurde noch kräftig gefeiert und unser Bremser Ralf gab schon mal mit einer Kampfansage, mit dem Ziel 1. Platz für im nächsten Jahr. Gegen 19 Uhr luden wir stolz unseren "Starenexpress" auf und traten mit einem tollen Geschenkkorb die Heimreise an. Es war für alle ein echt gelungener Renntag!